Metainformationen zur Seite
  •  

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
modul1:nepo-editor [2018/09/29 10:30]
administrator
modul1:nepo-editor [2018/10/05 16:20] (aktuell)
administrator
Zeile 1: Zeile 1:
-==== Die Arbeit mit dem NePo-Editor ====+==== Die Arbeit mit dem Online-Editor ====
 Perspektivisch soll sich das Projekt auf andere Plattformen und auch{{ :​modul1:​matrix-1027571_1920.jpg?​250|}} andere Schulstufen (z.B. in der Sekundarstufe I) ausweiten lassen. Daher fiel die Wahl auf die OpenRobertaLab-Programmierumgebung,​ obwohl sich manche komplexeren Programmieraufgaben damit als schwierig in der Umsetzung erwiesen haben.\\ Perspektivisch soll sich das Projekt auf andere Plattformen und auch{{ :​modul1:​matrix-1027571_1920.jpg?​250|}} andere Schulstufen (z.B. in der Sekundarstufe I) ausweiten lassen. Daher fiel die Wahl auf die OpenRobertaLab-Programmierumgebung,​ obwohl sich manche komplexeren Programmieraufgaben damit als schwierig in der Umsetzung erwiesen haben.\\
 Das NLQ betreibt für das Projekt eine eigene Installation für die Arbeit an den Schulen. So bleiben die Daten im Projekt. Das ermöglicht z.B. auch eine nutzerbezogene Anmeldung im System, sodass Programme auch gespeichert werden können und nicht exportiert werden müssen. Die Lehrkraft entscheidet darüber, ob und wie sich SuS im System anmelden. Möglich sind Accounts für Klassen, aber auch nutzerbezogene Accounts für SuS – jedoch bitte möglichst pseudonymisiert – z.B. mit Antolinzugangsdaten. ​   Das NLQ betreibt für das Projekt eine eigene Installation für die Arbeit an den Schulen. So bleiben die Daten im Projekt. Das ermöglicht z.B. auch eine nutzerbezogene Anmeldung im System, sodass Programme auch gespeichert werden können und nicht exportiert werden müssen. Die Lehrkraft entscheidet darüber, ob und wie sich SuS im System anmelden. Möglich sind Accounts für Klassen, aber auch nutzerbezogene Accounts für SuS – jedoch bitte möglichst pseudonymisiert – z.B. mit Antolinzugangsdaten. ​